Mitgliederbereich | Kontakt | Impressum

Berichte 2018

 

Schwimmabteilung des TV06 Bad Neuenahr im Trainingslager Hennef

23 Sportler aus der Schwimmabteilung des TV06 Bad Neuenahr fuhren über das lange Pfingstwochenende wieder ins allseitig beliebte Trainingslager nach Hennef. Angenehme Temperaturen und hochmotivierte Schwimmer sorgten für ein kilometerreiches Wochenende. 17,2 km schwammen die Großen verteilt über 4 Wassereinheiten.

 

Carsten Falk vertiefte mit seiner 8köpfigen Nachwuchsgruppe im Alter zischen 8 und 10 Jahre  die vier Schwimmstile. Schokolade und ausreichend zu trinken sorgten für einen stabilen Zuckerhaushalt während der anstrengenden Trainingseinheiten.

 

Zwei Turnhalleneinheiten mit Lotte Nacke und Paula Bachmann bzw. der allabendliche Besuch im Kraftraum sorgten für jede Menge Abwechslung im sehr sportlich gespickten Trainingsablauf. Für den Frühsport in einer etwas anderen Art sorgten Carsten, Sven Krauthäuser und Moritz Banse.

 

Hoch motiviert waren auch die Handicapwettkampfschwimmer Mirco Beset und Justine Sensmeyer, die in diesem Jahr das erste Mal am Trainingslager teilnahmen.

 

Ein sehr gelungener Abschluß war der Besuch am Pfingstmontag im Kletterwald Hennef. Bei strahlendem Sonnenschein konnte so manch einer seiner Höhenängste überwinden. Sichtlich Spaß machte es  Abteilungsleiterin Anke Gilleßen, die trotz ihrer Knieverletzung mitreiste, den Kindern und Jugendlichen zuzusehen, wie sie Teamgeist entwickelten und die Großen den Kleinen hilfreich bei so manch schwieriger Parcourstrecke unter die Arme griffen.

Eine sehr gute Unterkunft und traumhaftes Sportleressen sorgten für ein gelungenes, sportliches Wochenende.

 

Trainingslager_Hennef_1.jpg


Das 23 köpfige Schwimmteam vor der Sportschule Hennef

 

 

Trainingslager_Hennef_2.jpg

volle Konzentration bei der Einweisung im Kletterpark

 


 

   

TV06 Schwimmer beim Freibadschwimmwettkampf in Rengsdorf

 

Leon Trabert, Tim Eisenhauer, Ingrid Henneke und Justine Sensmeyer fuhren vom Wettkampfteam des TV06 Bad Neuenahr zum Schwimmwettkampf nach Rengsdorf.

 

Im 50m Freibadbecken durfte jeder in seinen Hauptlagen starten. Tim profitierte von seinem guten Training im Trainingslager und schwamm auf den 50m (48,05) und 100m Bruststrecken (1:51,56) jeweils auf  Platz 2.

Auf den 50m Freistil belegte er den 3. Platz in einer Zeit von 44,89. In seiner stark besetzten Altersklasse 2007 verwies er fast alle hinter sich. Leon Trabert (2002) ging über die lange Strecke auf Bestzeitenjagd. So erreichte er  über 200m Freistil (2:18,30) Platz 1 und über 400m Freistil (4:59,44) Platz 2.

Auch über die 50m Freistil-Sprintdistanz gewann er in sensationellen 27,58. Ingrid Henneke (1958) startete auf der Bruststrecke. Nachdem sie längere Zeit nicht mehr über die Brustdistanzen geschwommen ist, wollte sie es wissen. Platz 1 über 50m Brust (48,79) und Platz 2 über 100m Brust (1:45,64) waren für sie sehr beachtliche Zeiten auf einer 50m Bahn.

Justine Sensmeyer startete das erste Mal auf einer langen Bahn im Freibad und bei ihrer Hauptlage Rücken hatte sie es mit der Orientierung nicht ganz so leicht. Trotzdem erzielte sie als Schwimmerin mit Behinderung, die noch Wettkampferfahrungen sammeln muss, beachtliche Zeiten. Die 50m Rücken in 56,75 und die 50m Freistil in 52,17. Abteilungsleiterin Anke Gilless ist stolz auf die erreichten Leistungen.

 

 

Schwimmer_Rengsdorf.jpg


Unsere Schwimmer v.l.: Justine Sensmeyer, Tim Eisenhauer und Ingrid Henneke (nicht im Bild Leon Trabert)

 

 


 

 

Behindertenschwimmer Mirco Beset
holt sich seinen ersten Rheinland-Pfalztitel

 


Am vergangenen Wochenende starteten 3 Mastersschwimmer bei den 29. Internationalen Masters und den Rheinlandpfalzkurzbahnmeisterschaften in Gau Algesheim. Strecken von 1500 über 400 und den Sprintdisziplinen standen am 20. und 21.Januar auf dem Tagesplan.

 


Insgesamt konnte das Team aus dem Ahrtal 6 Rheinland-Pfalztitel, 3 x Silber und 2 x Bronze erschwimmen.
Ingrid Henneke startete erstmalig in der nächsten Altersklasse 60+. In den Sprintstrecken (50m)über Rücken, Freistil und Schmetterling konnte sie den ersten Platz erobern. Ebenfalls bestätigte sie in 100 Lagen ihre Ausgangszeit von 1:32,31 und wurde auch hier mit Platz 1 belohnt. Die Sieger der Wettkämpfe wurden mit einer guten Flasche Pfälzer Wein oder Sekt belohnt. Medaillen gab es nicht.

 


Anke Gilleßen (AK 45) erschwamm in 50m Freistil (34,77) den 3. Platz. Über 50m Schmetterling, 100m Freistil und 100m Lagen konnte sie sich auf den 2. Platz platzieren. Schmetterling auf der langen Strecke (100m) konnte sie in 1:44,15 gewinnen. Hier wurde sie Rheinland-Pfalzmeisterin.

 


Besondere Aufmerksamkeit vom Publikum bekam unser Paralympic-Schwimmer Mirco, der hochmotiviert und erfolgreich als einziger Schwimmer mit Behinderung in einem starken Teilnehmerfeld antrat. In der Altersklasse 20 nahm er erstmalig an einem Masterswettkampf teil. Seine Hauptstrecken bestanden aus 100m Brust, die er mit neuer Bestzeit von 2:12,08 auf Platz 3 beendete. Am Start der 100m Freistil war er sichtlich nervös, sollte er doch erstmals mit Rollwenden schwimmen. Bravourös meisterte er die für ihn schwere Aufgabe. Als Belohnung erhielt er den Rheinland-Pfalzmeister-Titel auf der Kurzbahn.


Im Februar werden unsere Behindertensportler Mirco Beset und Justine Sensmeyer bei den Süddeutschen Meisterschaften in Darmstadt national klassifiziert und können danach deutschlandweit auf allen paralympischen Wettkämpfen starten.

 

 

Algesheim2018_mod.JPG 

 


Finanziell und organisatorisch unterstützt wird das Projekt „Wettkampfschwimmen für Menschen mit Behinderung“ durch den Rotary-Club Bad Neuenahr.

 


 


 

TV06-Schwimmer sehr erfolgreich beim 1. Teil des WWC 2018

 

Beim ersten Wettkampf des Westerwaldcups (WWC) starteten für den TV06 Bad Neuenahr gleich 2 gemischte Mannschaften in Dierdorf. Dieses Jahr erhielten auch die Nachwuchswettkämpfer eine Möglichkeit der Teilnahme.

 

 In der Mannschaft 1 starteten: Paula Bachmann (2001), Moritz Banse (2002), Simon Bauer (2001), Sven Krauthäuser (2001), Nils Kreitlein (2001) und Lotte Nacke (2002). Für die 2. Mannschaft schwammen die TV06-Nachwuchswettkämpfer und die Masters: Karen Banse (1971), Ingrid Henneke (1958), Torben Hertrampf (2002), Lillie Kummer (2005) und Valentino Topalovic (2005).

 

Bei Mannschaftswettbewerben setzt Abteilungsleiterin Anke Gilleßen nicht nur auf Bestleistungen, sondern auch auf Teamgeist, Disziplin und Zusammenhalt, denn jede Disqualifikation führt zu Zeitverlust in der Gesamtwertung. Mannschaft 1 steht nach dem 1. Abschnitt mit 12:11,50 Minuten auf dem 2. Platz und das Team mit den Nachwuchsschwimmern mit 15:17,63 auf dem 4. Platz. Bei dem 2. Durchgang am 24.11.2018 im heimischen Freizeitbad TWIN wird sich aber noch einiges ändern.

 

Alle Schwimmer erzielten sehr gute Leistungen mit Bestzeiten. Besonders in den beiden Staffeln (4x50m Freistil, 4x50m Lagen) flogen die TV06 Athleten bei subtropischen Temperaturen durchs Dierdorfer Wasser. Die 1. Mannschaft, Lotte, Paula, Sven und Moritz schwammen alle unter 32,50 Sekunden in der Freistilstaffel. Auch die 2. Mannschaft konnte mit Zeiten von 31 bis 44 Sekunden Platz 3 belegen.  

 

WWC_2018___Teil1.jpg


Foto: Erfolgreiches Schwimmerteam mit Kampfrichterin Anne Krauthäuser v.l. Nils Kreitlein, Karen und Moritz Banse, Paula Bachmann, Simon Bauer, Lotte Nacke, Lillie Kummer, Ingrid Henneke, Torben Hertrampf, Valentino Topalovic und Anne Krauthäuser
 


 

zum Seitenanfang
zur Startseite
Seite drucken
E-Mail-Formular
Seite zu Favoriten hinzufuegen
© 2011 Mediaahr - TV06 Bad Neuenahr e.V.