Mitgliederbereich | Kontakt | Impressum

Wandern - Usedom 2011

 


Wanderwoche des TV 06 Bad Neuenahr e. V.
Usedom - Begegnung mit Architektur und Natur vom 17.06. - 26.06.2011

 

Zum zweiten Mal besuchten die Teilnehmer der TV 06-Wanderfreizeit die Insel Usedom, deren Fläche fast zu 90 Prozent unter Naturschutz steht. Herrliche Buchenwälder reichen bis an die weißen Sandufer, kleine Seen und sanfte Hügel prägen die Landschaft im Inneren. Preußischer Adel und slawische Einflüsse haben ihre Spuren hinterlassen. Auf engem Raum präsentieren sich noble Seebäder und reetgedeckte Fischerhäuser.
Die reichhaltige und überaus gute Küche des Baltic-Hotels in Zinnowitz verwöhnte die 36 köpfige Wandergruppe  mit internationalen und regionaltypischen Spezialitäten, Liebhaber von Fisch kamen besonders auf ihre Kosten.


Wie immer begannen die Tage mit einer morgendlichen Gymnastik, und am Strand hatten die Mitreisenden doppelt Freude an der sportlichen Einstimmung auf den Tag und wie immer sorgte Reiseleiterin Veronika Steger für ein abwechslungsreiches Programm.

Usedom1_11_mod.jpg

Nach der langen Anreise mit dem Bus wurde am darauffolgenden Tag nach Koserow gewandert. Nirgends auf der Insel liegen Ostsee und Achterwasser, Flach- und Steilküste so dicht beieinander wie in diesem Ort. Wer das Seebad Koserow besucht, stößt zwangsläufig auf die gleichnamigen Salzhütten. Die 15 reetgedeckten Hütten stehen unter Denkmalschutz und werden u.a. als Fischrestaurants oder Räucherfischbuden genutzt, von denen die Wanderer regen Gebrauch machten.

Mit den unheilvollen Spuren der deutschen Geschichte wurden TV 06-ler in Peenemünde konfrontiert. Hier ließ Hitler seit 1936 in einer „Heeresversuchsanstalt“ Raketenwaffen entwickeln.
Lustig ging es dagegen im „Haus auf dem Kopf“ in Trassenheide zu. Über dem Kopf schweben Schreibtisch, Bett und Stuhl, sogar das Klo hängt von der Decke. Anschließend wurde dem kleinen Örtchen Mellenthin ein Besuch abgestattet. In der sehenswerten alten Kirche aus dem 14. Jahrhundert kann man die wertvollen Wandmalereien im Chorraum bewundern.

Usedom2_11_mod.jpg   Usedom4_11_mod.jpg

Das im Jahr 1575 erbaute und mitten im Naturschutzpark stehende Wasserschloss mit seinem malerischen Schlossgarten wurde im Stil der Renaissance erbaut und beherbergt heute ein Hotel und Restaurant.
Auf der Schiffstour von der Insel Usedom nach der Insel Rügen erlebten die Neuenahrer das Meer sowohl von seiner angenehmen als auch unruhigen Seite. Höhepunkt der maritimen Reise war die Besichtigung der Jasmunder Kreideküste mit dem Königsstuhl, der höchsten Erhebung (116 m Höhe) der Kreidefelsen.
In den Seeheilbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, genannt „Die Kaiserlichen 3“, erstrahlen die Villen des preußischen Adels, deren Gästehäuser sowie Hotels im neuen Glanz. Entlang der Strandpromenade zu flanieren und die Hausfassaden zu betrachten, bereitete allen großen Genuss. Besonders attraktiv sind die fünf Seebrücken auf Usedom. Während die in Ahlbeck als die älteste erhaltene gilt, wird die in Heringsdorf als die längste europäische Seebrücke bezeichnet.

Usedom3_11_mod.jpg

Ein ganz anderes Flair erlebten die TV 06-Urlauber in dem malerischen Fischerdorf Freest. Rund 30 Kutter, die Küsten- und Hochseefischerei betreiben, ankern an den Kaianlagen. Der kleine Fischereihafen wirkte niedlich und beschaulich und somit konnte man die Seele baumeln lassen.
Natur pur entdeckten die Badestädter auf den Wanderungen entlang der Küste nach Trassenheide und Karlshagen oder entlang des Achterwassers. Der Küstenwald mit seinen prächtigen Kiefern und der Duft nach Meer boten Urlaub für die Sinne.

Selbst im malerischen mecklenburgischen und vorpommerschen Hinterland mit seinen beschaulichen Ortschaften, sattgrünen Wäldern, weiten Feldern sowie idyllischen Rad- und Wanderwegen, wo sich die salzige Seeluft und die würzige Waldluft vereinen, scheint die Ostsee allgegenwärtig.

 

  Usedom_mod.jpg

 

zum Seitenanfang
zur Startseite
Seite drucken
E-Mail-Formular
Seite zu Favoriten hinzufuegen
© 2011 Mediaahr - TV06 Bad Neuenahr e.V.